Neil Armstrong – Der erste Mensch auf dem Mond

“Armstrong, der coolste Kommandant im Weltraum”


So titelte heute die Welt Online. Und wie wahr! Der gestern im Alter von 82 Jahren verstorbene Kommandant der Apollo 11, Neil Armstrong, war der erste Mann auf dem Mond.

Ich kann meine Mutter heute noch nicht genug danken, dass sie mich mit viereinhalb Jahren in der Nacht zum 21. Juli 1969 deutscher Zeit erlaubt hat, die Mondlandung auf unserem Schwarzweißfernseher mitzuerleben. Dieses Erlebnis hat mich nicht nur durch die Kindheit begleitet. Eine Sonderbeilage des Hamburger Abendblatt aus der Zeit hüte ich, wie mein Augapfel.

Apollo 11

Wer schon mal das Vergnügen hatte, im National Air and Space Museum in Washington D.C. sich die kleine Mondlandefähre anzuschauen, kann nur ermessen, welchen Mut all die Männer in ihren Raumfähren aufgebracht haben mussten.

Sensationell beschrienen sind die Erlebnisse der Astronauten der Aploolo-Missionen übrigens in dem Buch A Man on the Moon: The Voyages of the Apollo Astronauts (Parnerlink zu Amazon).

A Man on The Moon

Und für die Verschwörungstheorethiker

Die japanische Mondsonde SELENE hat tolle Bilder von den Landegebieten der amerikanischen Missionen gemacht – inklusive der Spuren und Bildern vom geparkten Mondauto. Und die während der Apollo-Missionen aufgestellten Reflektoren dienen heute noch den Astronomen der

3 Likes! Jippie Yeah!!

Hey, gefällt Ihnen der Beitrag? Warum nicht mit einem Freund teilen?

26. August 2012
Schreiben Sie einen Kommentar

Juhu! Sie haben beschlossen, einen Kommentar zu schreiben. Das ist fantastisch! Bitte beachten Sie, dass Kommentare moderiert werden. Vielen Dank für Ihr Vorbeischauen!

My Photostream
Neueste Tweets
Folgen Sie auf Twitter

Copyrights ® 2009-13 Thorsten Faltings

Zurück nach oben ↑